Copyright Wiicon 2016 Neuheiten ... Das zum Patent angemeldete Verfahren gegen Hitze und für ein gutes Wohlfühlklima im Dachgeschoss, gegen Feuchteschäden, gegen Moosbefall WRC-Verfahren mit Wiicon WRC-Membran. Aufheizen der Räume unter dem Dach im Sommer ..   Durch die Aufheizung der Dachziegel werden alle darunterliegenden Räume ebenfalls aufgeheizt. Dies  geschieht relativ schnell oder zeitversetzt, je nach Ausführung der Dachkonstruktion. Amplitude sind die Temperaturschwankungen über einen Zeitraum von 24  Stunden, diese bildet in einem Diagramm eine Amplitude (Sinuskurve) ab. Die Schwankungen möchte  man so klein wie möglich haben. Das erreicht man z.B. mit einer guten Wärmedämmung und Masse  (gedämpfte Amplitude) die sich erst träge aufheizt, aber auch lange warm bleibt. Temperaturen von deutlich über 30°C sind hier aber immer noch der Fall. Man hat versucht, mit Holz die Wärme aus dem Dachgeschoss draußen zu lassen. Gelungen ist dies nicht, wie die Testphase in Bade Vilbel bewiesen hat. Die Holzplatten führen letztendlich nur zu einem zeitversetzten Wärmeeintrag. Studien der Firma Wiicon haben ergeben, dass die Dachziegel die Wärmeenergie der Sonne speichern und nachts weiter “nachheizen”. Obwohl das Dach sehr gut gedämmt ist und auch wahlweise dann mit Holzfaserplatten ausgestattet ist, dringt die Wärme weiter in das Dach ein und zwar bis zum Morgen. Die Dämmung und auch die Holzfaserplatten bremsen den Wärme- strom lediglich ab, verhindern tun sie den Wärmestrom aber nicht. So heizt sich das Dachgeschoss und auch die Wände im Erdgeschoss durch die Wärmeleitung weiter auf. Der Zeitraum beträgt 1-2 Tage. Dann hat sich alles aufgeheizt. Der Gedanke von Wiicon ist nun, den Wärmestrom zu verhindern. Dies ist durch den Einsatz der Wiicon-Thermomembran als Ersatz für die Unterspannbahn in der Dachkonstruktion gelungen. Sie gibt die Möglichkeit, die Ursache der Aufheizung des Dachstuhls wirksam zu vermeiden (natürlich ohne zusätzliche  Kühlungsenergie), und damit ein sehr gutes Klima (nicht höher als ca. 25°-26C) in allen Räumen zu  produzieren. Und der positive Effekt ist, je stärker die Sonneneinstarhlung ist, desto mehr wird gekühlt. Ohne diese Maßnahmen sind problemlos 35-40 °C und mehr in allen Räumen möglich. Auch die Dämpfung durch Masse verhindert das Aufheizen nicht. Feuchte im Dachstuhl, Wasserdampftransport Grundsätzlich kann man sagen, wo Hitze ist, ist auch viel Wasserdampf. Wenn der im Sommer nicht abtransportiert wird, dringt er in die Dämmung ein und bleibt an der Dampfbremse hängen und kondensiert aus. Die Dämmung wird damit mittelfristig zerstört, ohne  daß der Hausbesitzer dies merkt. Merken tut er das an den Energiekosten (wenn er vergleicht). Eine umfangreiche Dachsanierung ist dann erforderlich. Der Wasserdampftransport entwickelt sich im Dachgeschoss durch unterschiedliche Damfdrücke außen/innen. Im Winter verläuft der Transport von innen nach außen, im Sommer dagegen von außen nach innen. Durch diese Gegebenheiten bleibt der Wasserdampf teilweise in der Dachkonstruktion hängen und wird zum großen Problem. Zum einen zerstört er die Holzkonstruktion, zum anderen reduziert er die  Dämmfähigkeit der Wärmedämmung. Die jetzige Technik reicht nach den vorliegenden Studien nicht aus, um eine ausreichende Belüftung sicherzustellen. Der Luftstrom ist nahezu zum Erliegen gekommen. Auflösen der Unterspannbahn/Unterdeckbahn ..   Durch die Aufheizung der Dachziegel werden alle darunter befindlichen Bauteile wie Unterspannbahn bzw. Unterdeckbahn mit aufgeheizt. Da die Wärme nicht abgeführt wird, entstehen Temperaturen von 80°C und mehr. Das beeinträchtigt die geplante Lebensdauer der Unterspanbahn, sodass diese sich diese bereits nach 5-7 Jahren auflösen kann. Die Feuchtigkeit dringt dann in die Dachkonstruktion und Wärmedämmung ein.  Umfangreiche Sanierungen sind dann erforderlich. Durch die  WRC-Technik wird die Temperatur auf ca. 35 °C unter den Dachziegeln reduziert, somit wird die Lebensdauer der Unterspannbahn deutlich verlängert. Durch die Doppelspannbahntechnik (WRC-Technik) ist auch darüberhinaus eine doppelte Sicherheit vorhanden und der Hausbesitzer merkt sofort, wenn eine Bahn nicht in Ordnung ist. Umfangreiche Sanierungen fallen hier weg. Aufquellen und damit Zerstören der Holzfaser-Unterdächer ... Da im Moment die Feuchtigkeit unter den Dachziegeln nicht abgeführt wird, verbleibt diese darunter und dringt nachts wieder in die Holzfaserplatte des Unterdaches ein. Damit wird zum einen die Wärmdämmeigenschaft der Holzfaserplatte deutlich verringert und zum anderen speichert diese die Feuchtigkeit und quillt auf. Diese wird also so nach und nach zerstört. Durch die WRC-Technik wird die Feuchtigkeit kontrolliert abgeführt.   Moos-, Grünbefall.... Eine gute Durchlüftung der Ziegel trocknet diese aus und verhindert somit wirksam den Moos- bzw. Grünbefall des Daches.   Schimmel Dachstuhl.... Schimmelbildung im Dachstuhl entsteht durch eine zu hohe Feuchtigkeit. Bereits ab 80% relative Feuchtigkeit kann sich Schimmel bilden. Dieser Schimmel ist gesundheitsschädlich und kann zu Asthma (chronisch) führen. Lösung....: Aus diesen Gründen wurde das WRC© - Verfahren (Wille-Roof-Cool-Verfahren) entwickelt und beim Deutschen Patent- und Markenamt zum Patent angemeldet. Nur durch den Einsatz der Wiicon-WRC-Technik wird eine optimale Hinterlüftung der Ziegel sichergestellt, ohne Energie, je heißer das Dach, desto mehr Kühlung.